Zitat

"Der Strahl soll bei dem zum Beschlagen zubereiteten Hufe stets so kräftig gelassen werden, dass er den Tragerand der Tracht um die Dicke eines stollenlosen Eisens überragt; wird er geschwächt, so kommt er außer Thätigkeit, er schwindet und der Huf wird in gleichem Maße enger. Er ist deshalb nicht zu beschneiden. Nur dem faulen Strahl dürfen die losen Horntheile weggeschnitten werden."

Quelle: Der Huf des Pferdes in Rücksicht auf Bau, Verrichtungen und Hufbeschlag 1898

Foto